Eule mit langen Löffeln

So als Maskottchen muss man ja für so einiges herhalten. Dass mich die Kollegen mit Hasen-Öhrchen bekleben und mitten in einen Blumentopf setzen ist ja schon allerhand – aber dass sie dann auch noch so tun, als erblicken sie mich zum ersten Mal, das ist ja nun echt die Höhe. So also stellen die sich Ostern vor: Na, das kann ja was geben.

Was ist das denn  StrangeFrohe Ostern

Für euch hoffe ich, ihr habt den echten Osterhasen und seine Ostereier-Show für die Feiertage gebucht. Wenn nicht, müsst ihr euch vielleicht ebenso wie ich, die Hasenohren umschnallen und das Ostereier-Verstreuen selbst übernehmen.

Wie auch immer ihr die Tage verbringt: das Team der Stadtbibliothek und ich wünschen euch

Frohe Ostern

Eure Eulalia

.. ach übrigens, nicht vergessen –  Karsamstag,  31. März – den zählen wir schon zu Ostern und haben deshalb geschlossen.

Advertisements

Eulalia im Umzugsstress

Eigentlich müsste Sie glücklich sein. Alle Ihre geliebten Bücher sind wieder zurück im Haus. Aber Pustekuchen! Schneller, schneller treibt sie uns an. Die Bücher wollen doch die neuen Regale ausprobieren. Und statt uns zu helfen, fliegt und steht sie uns im Wege herum. So ist sie eben, unsere kleine Eule. Und sie hat ja recht. In spätestens 2 Wochen muss hier alles tip-top ausstehen, wenn wir wieder eröffnen. Wir sehen uns hoffentlich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weihnachtswunder Elfriede

Was bzw. wer ist das denn. Ich traue meinen Augen kaum. Da sitzt doch mitten zwischen meinem Arbeitschaos eine mir unbekannte Eule.

IMGA0445

Als Betreuerin unseres Maskottchens samt Anhang habe ich durchaus mit Eulen zu tun, aber diese ist mir fremd. Um Ihren Hals trägt sie ein kleines grünes Täschchen. Aus diesem ragt ein Zettel heraus. Mit einem leisen Schuhu weist sie mich mit dem Schnabel auf jenen Zettel hin.

IMGA0447

Dort steht ungefähr sinngemäß geschrieben: Ich bin Elfriede, die Helferin des Weihnachtsmanns. Eine starke Windböhe hat mich vom Schlitten des Weihnachtsmanns gefegt und auf die Erde gewirbelt. Und ich habe gehört, dass die Stadtbibliothek Detmold ein Herz für Eulen hat. Ich benötige ein Plätzchen bis zum 24. Dezember, dann holt mich der Weihnachtsmann wieder ab.

IMGA0449

Ist doch klar, das wir sie beherbergen. Eulalia, Fritzi und Opa Eusebius freuen sich total über unseren Eulen-Gast und haben ihr sofort ein Plätzchen in ihrem Nest freigemacht. Dort ist es jetzt zwar ein bisschen eng, aber dafür richtig kuschelig.

IMGA0450

Und wenn die Eule des Weihnachtsmannes bei uns ist, dann kann Weihnachten ja nur ganz besonders werden.

In diesem Sinne – Frohe Weihnachten!

PS: Ich danke der lieben Kollegin, die Elfriede an mich verwiesen hat!!!!!!

Eulalia – Glückliches Wiedersehen

Viele unserer Bücher haben schon im Magazin der Lippischen Landesbibliothek ein vorübergehendes Heim gefunden (Ihr wisst ja – wegen Renovierung). Wir Mitarbeiter gehen regelmäßig dorthin, um Bücher hineinzusortieren oder bestellte Bücher rauszusuchen. Aber unsere kleine Eule durfte nie mit. Obwohl sie sich doch unbedingt selbst überzeugen wollte, das ihre Bücherlieblinge dort gut untergebracht sind.

Und dann eines Tages, wurde das Eulchen einfach in den Rucksack gepackt und mitgenommen. Welch eine Freude. Eine kleine glückliche Eule flatterte durch die langen Regale des Magazins und begrüßte ihre Bücherfreunde. Jedes Eckchen wurde erkundet.

Als es nach einiger Zeit wieder zurück „ins Nest“ ging, lag auf dem Eulengesicht ein glückliches Strahlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frohe Ostern

schlafender Hase

Da haben wir aber „doof“ aus der Wäsche geguckt – Opa, Fritzi und ich. Wir kommen von einem kleinen Bibliotheks-Inzpizierungs-Flug zurück und wollen es uns in unserem Nest kuschelig machen – da ist dieses besetzt! Ein kleiner schlafender Hase und ganz viele bunte Eier lagen darin. Das ist bestimmt einer der Lehrlinge vom Osterhasen. Der ist den Oster-Stress noch nicht so gewohnt wie sein Lehrmeister. Der brauchte wohl zwischendurch Mal eine Mütze voll Schlaf. Wir haben Ihn gelassen wo er ist und sind leise davon geflattert. 2 Stunden später war der kleine Kerl weg – aber  die Eier, die warn noch da. Zusammen mit den Süßigkeiten, die uns die Kollegen da lassen, werden wir ein schokoladiges Ostern haben … und wir wissen es jetzt ganz genau. Es gibt ihn. Den Osterhasen!!!

Habt ein schönes Fest!

Eure Eulalia

Eine Eule zur Eröffnung

 

So, endlich komm‘ ich auch Mal wieder an die Reihe. Meine Sekretärin hat nach den trubeligen Wir-haben-wieder-geöffnet-Tagen, dem Aneignen der neuen Bibliotheks-Software und dem Umstellen auf eine neue Verbuchungstechnik (RIFD) auch endlich wieder Zeit für mich und meine Blogbeiträge. Oder glaubt ihr etwa, ich tippe die selber? Ein-Flügel-Tipp-System? Iiiiiiieeh bewahre! Der umtriebige Journalist hat eine Sekretärin. Also, Madam, hau‘ in die Tasten und zeig‘ unseren Lesern mal, was an unserem ersten Öffnungstag nach unserer 3-wöchigen Schließung so los war und wie viele Bücher, CDs und DVDs zurückgegeben wurden.

IMG_1359[1]

Und an alle, die bei uns an jenem Mittwoch“im Stau“ standen: Habt vielen Dank für eure Geduld!

Eure Eulalia

IMG_1337[1]