Das neue Zaubererschuljahr hat begonnen

Eifrig huschte die Feder über die Pergamentseiten des Buches. Schülername um Schülername notierte sie auf den Seiten. Plötzlich schlug das Buch genervt seine Seiten zusammen. 22 Schüler und Schülerinnen sollten für das neue Schuljahr reichen.

IMGA0845

Eben diese 22 wissbegierigen Neumagier trafen abends nach Erhalt der Eulenpost in der Bibliothek ein. Sie hatten sich für das neue Schuljahr angemeldet und warteten schon gespannt auf die Unterrichtsstunden. Zuerst lauschten sie dem Sprechenden Hut, der sie in die 4 Häuser Slytherin, Ravenclaw, Gryffindor und Hufflepuff einteilte. Nach jeder Einteilung huschten die SchülerInnen zu ihren Haustischen, die im Veranstaltungsraum aufgebaut waren. Nach der Verteilung stellten sich die beiden Lehrerinnen, Prof. Blume und Prof. Deiß vor und begrüßten ihre Zauberlehrlinge herzlich. Nachdem sich alle Anwesenden mit Hilfe des Namensschildzaubers für die Anderen erkennbar gemacht hatten, begann bereits die erste Stunde. Bei einigen Runden Zauberbingo sollten die Schüler ihre Vorhersehungskraft beweisen.

20180209_215745

Den rauchenden Köpfen wurden dann zur Wohltat des Magens heiße Würstchen serviert. Frisch gestärkt ging es daran Zaubertränke anhand ihres Geschmacks zu erkennen. Das Nachmachen wird nicht empfohlen. Zum Glück konnten zwei Schüler nach Verzehr des Schrumpftrankes von den Professorinnen wieder in ihre normale Größe zurückgehext werden.

20180209_215814

Es konnten fast alle Tränke richtig bestimmt werden, sodass Prof. Slughorn sicherlich stolz auf seine Schüler gewesen wäre. Nach den einzelnen Stunden, bei dem schon viele Hauspunkte gesammelt wurden, stand die Jagd nach dem goldenen Schnatz auf dem Unterrichtsplan. Jedes Haus musste sich einzeln den schwierigen Rätseln stellen, die sie durch die ganze, neu renovierte Bibliothek leiteten. Im Wettkampf mit den anderen Häusern versuchte jedes Team möglichst schnell die Fehlersuche, die Büchersortierrätsel und weitere Aufgaben zu meistern. Am Ende fand das Haus Hufflepuff als erstes die goldenen Schnätze und verkündeten lautstark ihren Triumph.

20180209_230718

Um die erhitzten Gemüter wieder zur Ruhe zu bekommen, kuschelten sich die SchülerInnen auf die Sitzstufen in der Familienbibliothek und lauschten der ruhigen Stimme von Prof. Blume, die ihnen einige Märchen von Beedle dem Barden vorlas. Doch nicht lange ruhten die eifrigen Schüler auf den Stufen. Sehr schnell rief wieder der Tatendrang und die Kinder spielten beim Kegeln wieder um die Wette.

Alle waren trotz der späten Stunde noch sehr energiegeladen. Jedoch kam schnell die Enttäuschung, dass das Schuljahr so schnell endete. Doch die Schulferien riefen und die SchülerInnen von Hogwarts verpackten ihre Zauberstäbe, bereit  für die Fahrt mit dem Hogwarts-Express. Am Bahngleis 9 ¾ wurden sie von ihren Eltern in Empfang genommen. Bereit für die nächsten Zauberabenteuer.

Advertisements

Eulalia im Umzugsstress

Eigentlich müsste Sie glücklich sein. Alle Ihre geliebten Bücher sind wieder zurück im Haus. Aber Pustekuchen! Schneller, schneller treibt sie uns an. Die Bücher wollen doch die neuen Regale ausprobieren. Und statt uns zu helfen, fliegt und steht sie uns im Wege herum. So ist sie eben, unsere kleine Eule. Und sie hat ja recht. In spätestens 2 Wochen muss hier alles tip-top ausstehen, wenn wir wieder eröffnen. Wir sehen uns hoffentlich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

MRK-Rückgabe-Fantastereien

IMG_2812

IMG_5055

„Oh, die Maus ist im Weltall verschollen!“ kam als spontaner Ausruf beim zurückbuchen eines Sendung mit der Maus Buches zum Thema Weltall.

Wir hatten gerade unseren Medienrückgabekasten geleert und machten uns nun ans Rückbuchen.

IMG_3547Als nächstes Buch war vom Leserraben der Detektiv Paule an der Reihe. Also schickte unsere Fantasie nun den Detektiv Paule auf die Suche nach der Maus im Weltall. So ging das mit den Büchern weiter. Aus jedem folgenden Titel schnappten wir uns ein Stichwort und spannen unsere Geschichte weiter.

IMG_5248

Also, der Detektiv Paule traf auf das Einhorn Sternenschweif setzte die Suche nach der Maus reitend weiter fort.

 

IMG_0955IMG_6413

Er entdeckte die Maus nicht in der Nacht und auch nicht bei den vielen Planeten.

IMG_2499

 

Die Maus war auch nicht im Möwenweg zu finden.

IMG_9897

 

Paule machte sogar den Pilotenschein um weiter nach der Maus suchen zu können. Aber vergeblich.

IMG_6725

 

Er spannte auch noch die Feuerwehr mit bei der Suche ein. Auch das half nichts- die Leiter war nicht lang genug.

IMG_6790

 

Also machte er bei der Polizei eine Vermisstenanzeige.

 

 

 

Jetzt hatten wir alle Medien zurückgebucht.

Leider bleibt dabei das Schicksal der Maus im Weltall ungewiss.

Wegweiser

Die Stadtbibliothek Detmold ist ab sofort vorübergehend in den Räumlichkeiten der Lippischen Landesbibliothek, Hornsche Str. 41 zu finden.

Der rote Pfeil zeigt den Weg.

Haupteingang ist zwischen dem alten Gebäude der Lippischen Landesbibliothek und dem neuen Gebäude der Musikhochschulbibliothek.

landesbibliothek roter Pfeil

Ausleihe mit Pfeil

Nach dem Eingang geht es gleich links durch die Glastür

Eintritt mit Pfeil

 

Dann die Steintreppe eine Etage hoch.

Steintreppe mit Pfeil

Nach links gehen, den Raum durchqueren.

Zwischentür mit Pfeil

Im nächsten Raum gleich scharf nach links wenden und die Treppe hinaufgehen.

Treppe mit Pfeil

Auf der Galerie finden Sie uns mit einem kleinen, aber feinen aktuellem Medienangebot!

Galerie mit Pfeil