Eulalia im Umzugsstress

Eigentlich müsste Sie glücklich sein. Alle Ihre geliebten Bücher sind wieder zurück im Haus. Aber Pustekuchen! Schneller, schneller treibt sie uns an. Die Bücher wollen doch die neuen Regale ausprobieren. Und statt uns zu helfen, fliegt und steht sie uns im Wege herum. So ist sie eben, unsere kleine Eule. Und sie hat ja recht. In spätestens 2 Wochen muss hier alles tip-top ausstehen, wenn wir wieder eröffnen. Wir sehen uns hoffentlich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Weihnachtswunder Elfriede

Was bzw. wer ist das denn. Ich traue meinen Augen kaum. Da sitzt doch mitten zwischen meinem Arbeitschaos eine mir unbekannte Eule.

IMGA0445

Als Betreuerin unseres Maskottchens samt Anhang habe ich durchaus mit Eulen zu tun, aber diese ist mir fremd. Um Ihren Hals trägt sie ein kleines grünes Täschchen. Aus diesem ragt ein Zettel heraus. Mit einem leisen Schuhu weist sie mich mit dem Schnabel auf jenen Zettel hin.

IMGA0447

Dort steht ungefähr sinngemäß geschrieben: Ich bin Elfriede, die Helferin des Weihnachtsmanns. Eine starke Windböhe hat mich vom Schlitten des Weihnachtsmanns gefegt und auf die Erde gewirbelt. Und ich habe gehört, dass die Stadtbibliothek Detmold ein Herz für Eulen hat. Ich benötige ein Plätzchen bis zum 24. Dezember, dann holt mich der Weihnachtsmann wieder ab.

IMGA0449

Ist doch klar, das wir sie beherbergen. Eulalia, Fritzi und Opa Eusebius freuen sich total über unseren Eulen-Gast und haben ihr sofort ein Plätzchen in ihrem Nest freigemacht. Dort ist es jetzt zwar ein bisschen eng, aber dafür richtig kuschelig.

IMGA0450

Und wenn die Eule des Weihnachtsmannes bei uns ist, dann kann Weihnachten ja nur ganz besonders werden.

In diesem Sinne – Frohe Weihnachten!

PS: Ich danke der lieben Kollegin, die Elfriede an mich verwiesen hat!!!!!!

Weihnachten mit Schächtelchen

Alle Weihnachtsgeschenke gekauft und huups, was ist mit der Verpackung? Aus einem alten Plakat, alten Buch- oder Zeitschriftenseiten, Geschenkpapier … – in ein paar Minuten sind daraus hübsche kleine Schächtelchen gefaltet. Eulalia und Heidi Köhler von der Lippischen Landesbibliothek machen es uns vor.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zusammen mit den Kollegen von der Lippischen Landesbibliothek wünschen wir ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

Schriftliche Anleitung:

Aus dem Papier zwei Quadrate ausschneiden mit ca. 1 cm Unterschied. (Wir haben hier 20 x 20 + 21 x 21 cm genommen).

Auf der Rückseite der Quadrate die Mitte einzeichnen, das geht am besten mit diagonal gezogenen Linien. Die Ecken jeweils zur Mitte hin falten.

Zwei Ecken wieder aufklappen, die gefalteten Seiten nochmals von außen bis zur Mitte falten. Alles wieder öffnen und die anderen beiden Seiten jetzt wieder zur Mitte falten. Auch dort noch einmal einen Streifen bis zur Mitte falten und alles wieder aufmachen.

Auf 2 gegenüberliegenden Seiten das Papier bis zum 3. Knick auf beiden Seiten einschneiden.

Die Dreiecke längs der Knicke wieder einfalten, die Seiten zur Mitte hin knicken (beide Seiten) dann die verbleibenden Seiten längs der Knicke über die Seitenstege falten. Evtl. die Dreiecke im Inneren mit Klebstoff fixieren. Wer mag, kann sich noch einen Schachtelboden fertigen. Einfach das halbe Schächtelchen auf ein Stück Papier legen, die Umrisse umzeichnen und knapp innerhalb der Umrisslinien ausschneiden. In das Schächtelchen kleben. Die Oberseite genau so falten. Fertig ist das Schächtelchen.

Unser vorübergehendes Domizil

Herzlich willkommen bei uns auf der Stadtbibliotheks-Galerie in den Räumlichkeiten der Lippischen Landesbibliothek.

Wir sind von den Kollegen dort super nett und hilfsbereit aufgenommen worden, obwohl wir doch Unruhe und Mehrarbeit in ihren Arbeitsalltag bringen.

Jetzt hoffen wir, das auch unsere Kunden unseren vorübergehenden Standort positiv annehmen und den Weg zu uns finden.

Eulalia – Glückliches Wiedersehen

Viele unserer Bücher haben schon im Magazin der Lippischen Landesbibliothek ein vorübergehendes Heim gefunden (Ihr wisst ja – wegen Renovierung). Wir Mitarbeiter gehen regelmäßig dorthin, um Bücher hineinzusortieren oder bestellte Bücher rauszusuchen. Aber unsere kleine Eule durfte nie mit. Obwohl sie sich doch unbedingt selbst überzeugen wollte, das ihre Bücherlieblinge dort gut untergebracht sind.

Und dann eines Tages, wurde das Eulchen einfach in den Rucksack gepackt und mitgenommen. Welch eine Freude. Eine kleine glückliche Eule flatterte durch die langen Regale des Magazins und begrüßte ihre Bücherfreunde. Jedes Eckchen wurde erkundet.

Als es nach einiger Zeit wieder zurück „ins Nest“ ging, lag auf dem Eulengesicht ein glückliches Strahlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Umbauarbeiten überall

blog

Die Handwerker sind fleißig am werkeln und sorgen dafür, dass es hier bald wieder schön aussieht. Da lassen wir uns doch nicht lumpen und werkeln auch ein bisschen herum. Aber nicht mit dem Bohrer. Und auch nicht mit dem Hammer. Wir nehmen lieber die Tastatur und die Maus.

Vielleicht ist es ja auch schon dem einen anderen aufgefallen. Auch unser Blog hat eine kleine Verschönerung bekommen. Wir haben das Design ausgetauscht, die Schrift verändert und hier und da Sachen geschoben. Und wieder zurückgeschoben. Und wieder hin geschoben. Und wieder zurückgeschoben …

Doch mittlerweile sitzt alles ganz gut. Also schaut euch gerne um! Falls ihr etwas vermisst oder euch etwas anderes auffällt, dann sagt uns das einfach. Wir können ja immer noch an dem Outfit rumzuppeln.